Lied-Duo

Gabriele Hierdeis und Thorsten Larbig können als Duo bereits auf eine mehrjährige, erfolgreiche Podiumserfahrung zurückblicken. Besonderen Wert bei der Wahl ihrer Programme legen sie auf thematisch schlüssige Konzeptionen musikalischer oder literarischer Art. So erarbeiteten sie in den letzten Jahren u.a. einen Goethe- und einen Shakespeare – Abend und ein Programm „Adornos Vorbilder“ . Dieses,,sowie ein Programm über amerikanische Komponisten mit dem Titel „I hate music, but I like to sing!“ liegt auf CD vor. Im Jahr 2005 nahmen Gabriele Hierdeis und Torsten Larbig zusammen mit dem Bariton Christoph Kögel das „Italienische Liederbuch“ von Hugo Wolf auf, 2010 eine CD mit Liedern von Richard Strauss. Ihre Liederabende führten sie durch ganz Deutschland und im Jahr 2010 nach China. Derzeit konzertiert das Duo mit den Programmen „des Knaben Wunderhorn“ mit Vertonungen von Hessenberg, Eisler, Reznicek, und Mahler und dem Crossover – Programm „Mitten ins Herz – Schmachtfetzen von Barock bis Pop“.
Sowohl der Südwestfunk als auch der hessische Rundfunk haben Konzerte des Duos mitgeschnitten.

Thorsten Larbig, geboren 1964 in Fulda, erhielt seit seinem achten Lebensjahr Klavierunterricht. Dem Studium der Schulmusik schloß sich das pianistische Solistenstudium an der Hoch-
Schule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt bei Ute Starke und Irina Edelstein an (Kammermusik und Liedstudien bei Charles Spencer und Rainer Hoffmann).
1995 schloß er seine Ausbildung mit dem Konzertexamen ab und ist seither, neben Lehraufträgen für Gesangskorrepetition an den Musikhochschulen Frankfurt und München, vor allem als gefragter Liedbegleiter tätig. So hat Thorsten Larbig bereits mit namhaften Sängern wie z.B. Scot Weir, Ruth Ziesak, Karl Markus, Gabriele Hierdeis, Margarete Joswig und anderen zusammen-gearbeitet.
Bei zahlreichen CD-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen wirkte er mit, diverse Konzertreisen führten ihn nach England, Frankreich, Italien und Portugal.

www.thorsten-larbig.de

colcantoFRANKFURT

Im Jahre 2011 gründete Gabriele Hierdeis zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen, Birgit Schmickler, Alt, Christian Rathgeber, Tenor, Christoph Kögel, Bass und dem Pianisten Thorsten Larbig, das Ensemble colcantoFRANKFURT.
Oft gemeinsam bei Konzerten engagiert, war es der besondere, gemeinsame Klang, das selbstverständliche, musikalische Miteinander, das die Gruppe dazu bewogen hat, sich auch als Quartett in eigenen Programmen zu präsentieren. So entstanden folgende Kammermusikprogramme wie z.B. „Lieber Gott, wenn das verboten wär…“ mit Werken von Brahms und Schumann, oder das a-capella Programm mit Lesung „Wer sich die Musik erkiest…“ zum Luther-Jahr 2017, oder das Weihnachtsprogramm „ Wohl zu der halben Nacht“.
Für Solistenpartien in Oratorien, wird wegen des verschmelzenden Ensembleklangs colcantoFRANKFURT gerne als Solistenquartett engagiert.
Nähere Informationen dazu finden Sie unter: www.colcanto-frankfurt.de